Kategorien
Alle Beiträge Email Marketing Empfehlungen Online-Marketing 1x1

Kundengewinnung durch E-Mail-Marketing Automation

Unternehmer, die im Internet ihre Produkte anbieten, sind auf Maßnahmen im Online-Marketing angewiesen, die viele User zu einem Besuch auf ihrer Homepage animieren. Die E-Mail-Marketing Automation nimmt hierbei einen großen Stellenwert ein.

Inhaltsverzeichnis

Was bedeutet Email Marketing Automation?

Die Marketing Automation hat die Aufgabe, einzelne Marketingprozesse mit der Unterstützung einer Software wie Klick-Tipp zu automatisieren. Bei der E-Mail-Marketing Automation werden Email-Texte eingerichtet und automatisiert an die Kunden versendet, wenn eine bestimmte Voraussetzung eintrifft. Die Voraussetzung legt der Absender der E-Mail fest. Zu diesem Zweck definiert er vor dem Versenden ein Ereignis. Mittels der E-Mail-Marketing Automation wird der Text der E-Mail an den Kunden versendet, sobald dieses Ereignis eintritt.

Mittels der E-Mail-Marketing Automation ist es dem Versender der Nachricht möglich, den Text individuell und zielgruppengerecht zu gestalten. Geht der Versender so vor, kann er nicht nur seine Produkte bei dem Kunden anbieten, sondern auch den persönlichen Kontakt pflegen. Zu Weihnachten startet der Versender z.B. eine automatisierte E-Mail, die allen seinen Kunden Weihnachtsgrüße übermittelt. Gleiches ist zu Geburtstagen oder anderen Gelegenheiten möglich.

Vorrangig soll die E-Mail-Marketing Automation mit einer Software wie Klick-Tipp den Aufwand des Versenders reduzieren. Der zu versendende Newsletter wird einmalig verfasst und dann per Auswahl an alle Empfänger geschickt, die die Nachricht bekommen sollen. Gleichzeitig kann der Versender aber auch auf die Bedürfnisse des einzelnen Kunden eingehen und die E-Mails entsprechend anpassen.

Im Rahmen der E-Mail-Marketing Automation kommt den Triggermails eine besondere Bedeutung zu. Auch Triggermails werden versendet, sobald ein bestimmtes Ereignis eintritt.

Beispiel für eine E-Mail-Marketing Automation:

Aus Anlass der Bootsmesse in Düsseldorf beschließt ein Bootshersteller, seinen Kunden ein paar ganz besondere Angebote zu machen. Er verfasst einen entsprechenden Text und versendet zu dem Termin eine automatisierte E-Mail an seine Kunden.

Was sollte bei der Email Marketing Automation beachtet werden?

Dem Initiator einer E-Mail-Marketing Automation muss im Vorfeld klar sein, welche Botschaft er vermitteln möchte. Die Inhalte der E-Mails müssen klar definiert sein. Wird eine einfache E-Mail-Marketing Automation erstellt, muss der Empfänger darauf achten, dass diese universell gültig ist.

Für anspruchsvollere Newsletter muss der Versender sich etwas mehr Zeit nehmen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Inhalte immer auf dem aktuellen Stand sein sollen. Der Absender muss darauf achten, dass die Inhalte schneller wechseln und daher öfter nachgepflegt werden müssen.

Was ist für eine wirkungsvolle E-Mail-Marketing Automation notwendig?

Eine wirkungsvolle E-Mail-Marketing Automation erfordert in der Praxis die folgenden Schritte:

Für jede Werbekampagne, die der Versender starten möchte, entwickelt er einen entsprechenden Text. Die Kampagnen werden nach Ereignissen oder Zielgruppen definiert. Ein wichtiger Aspekt ist auch der Zeitpunkt, zu dem die E-Mail-Marketing Automation gestartet werden soll. Ziel des Versenders sollte es sein, möglichst viele Kampagnen auf diesem Weg zu automatisieren. Der Versender profitiert von einer Kundenbindung, die sich mit jeder neuen Kampagne weiter aufbaut. Die Automation sorgt auch bei einer großen Anzahl von Kunden dafür, dass alle Kunden von der Kampagne erfahren. Das versendete Unternehmen kann sich allein auf die Inhalte und das Angebot konzentrieren.

Für eine erfolgreiche E-Mail-Marketing Automation ist es notwendig, dass das Kundenverhalten und die Feedbacks der Kunden in neue Werbekampagnen einfließen. Auf diese Weise kann der Versender die Zielgruppe seiner Produkte oder Dienstleistungen noch besser definieren. Der Versender sollte dabei auch im Auge behalten, dass sich seine Ziele in den Inhalten widerspiegeln.

Für die Erstellung einer Kampagne kann der Versender einer E-Mail die folgenden Ereignisse zum Anlass nehmen:

Begrüßungsserien

Zur Kundengewinnung eignen sich Begrüßungsserien. Jeder Besucher der Seite wird mit einem individuellen Text begrüßt. Die direkte Ansprache vermittelt vertrauen. Schaut der potenzielle Kunde sich länger auf der Homepage um, können ihm Schritt für Schritt die Angebote des Unternehmens unterbreitet werden.

Der Gestaltung dieser Kampagne sollte besondere Beachtung geschenkt werden. Neben den ersten Eindruck, der sich durch nichts wiederholen lässt, sollten die Besucher motiviert werden, ihre Profildaten zu vervollständigen. Weitere Erkenntnisse gewinnt der Unternehmer, wenn die Besucher ihm ihre Interessen und Vorlieben mitteilen. Bleibt der Kundenkontakt bestehen, kann der Unternehmer in einem der nächsten Schritte gezielter auf die Bedürfnisse dieses Kunden eingehen und ihn mit speziellem Informationen zu seinem Angebot versorgen.

Pflege des Kundenkontakts

Ist der Kundenkontakt hergestellt, bietet die E-Mail Marketing Automation die perfekte Voraussetzung, um eine langlebige Beziehung aufzubauen. Entwickelt sich aufbauend auf jede weitere E-Mail eine Art Dialog, kann es dem Neukunden schnell ein Bestandskunde werden. Der Versender der E-Mails muss aber im Blick haben, wen er anspricht und welche Interessen diese Person hat.

Ist ein Kontakt auf Dauer hergestellt, kann die E-Mail-Marketing Automation dienen, den Kunden mit Call-to-actions in unregelmäßigen Abständen mit neuen Produktempfehlungen und Sonderangeboten zu versorgen. Stellt der Versender fest, dass das Feedback des Kunden abnimmt oder ganz ausbleibt, sollte er entsprechend reagieren. Hierfür eigenen sich die Fragen nach einer Versandpause oder einer geringeren Versandfrequenz.

Empfehlungen neuer Produkte

Mit automatisierten Produktempfehlungen kommt der Versender seinem Ziel schnell ein paar Schritte näher. Um den Kunden mit automatisierten Produktempfehlungen per E-Mail-Marketing Automation nach einem Kauf oder einer Anmeldung auf der Homepage weiter mit Angebotsinformationen zu versorgen, sollte der Unternehmen den Kunden vorher fragen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Kunde abspringt.

Wie funktioniert die E-Mail-Marketing Automation in der Praxis?

Neben dem Management für verschiedene Kampagnen bietet eine E-Mail-Marketing Automation mit Klick-Tipp gute Bedingungen für ein Datenmanagement.

Mit dem Datenmanagement wird das Verwalten der Kundendaten organisiert. Die Organisation betrifft alle Daten, die der Unternehmer von dem Newsletterkunden in Erfahrung bringen kann. Im Regelfall gehören hierzu der Name des Kunden und seine E-Mail-Adresse. Weitere Informationen bekommt der Webseitenbesitzer durch das Verhalten des Kunden, wenn dieser die Webseite besucht. Aus den Anmeldungen auf der Webseite, den Öffnungsraten, der Kaufhäufigkeit und der Art der Einkäufe, kann der Unternehmer das Interesse des Kunden ableiten. Zur Vorbereitung einer E-Mail-Marketing Automation werden alle Kunden mit einer annähernd gleichen Interessenlage zu einer Gruppe gebündelt. Hat der Unternehmer seine Kunden in entsprechenden Interessengruppen einordnen können, kann er diese Personen zielgerechter mit seinen E-Mails ansprechen. Handelt es sich bei diesem Unternehmer um einen Modeverkäufer, der sowohl Damen- als auch Herrenkleidung über das Internet verkauft, spricht er alle männlichen Kunden an, wenn er ein Sonderangebot für Krawatten hat. In der E-Mail, die automatisiert an allen weiblichen Kunden geht, wird ein neues Twinset offeriert.

Welche Vorteile bringt Email-Marketing Automation?

Durch Anwendung einer E-Mail-Marketing Automation mit der Software von Klick-Tipp kann der Unternehmer Zeit sparen und gleichzeitig die Wirksamkeit seiner Texte steigern.

Der Unternehmer bekommt Informationen über seine Kunden, die er gezielt für seine eigenen Interessen verwerten kann. Auf diesem Weg ist es ihm möglich, seine Produkte zielgruppengerechter anzubieten.

Kleinere Unternehmen bestehen durch E-Mail-Marketing Automation eher auf dem Markt, weil die Kunden direkt und entsprechend ihrer Bedürfnisse angesprochen werden.

Wo können Probleme bei der E-Mail-Marketing-Automation auftreten?

Für jede E-Mail-Marketing Automation muss ein Startpunkt vorhanden sein. Gute Startpunkte sind z.B. der Login eines Kunden oder die Bestellung einer Ware. Der Unternehmer sollte im Auge behalten, dass der Startpunkt mit einer Aktion (z.B. Newsletter) verbunden ist.

Hat der Unternehmer eine E-Mail-Marketing Automation angelegt, startet diese erst nach einer manuellen Aktivierung.

E-Mail-Marketing Automation und Datenschutz

Die seit dem 25. Mai 2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) hat direkte Auswirkung auf das automatisierte E-Mail-Marketing. Jeder Unternehmer, der eine E-Mail-Marketing Automation mit der Software von Klick-Tipp einsetzt, um die Effizienz seines Internetauftritts zu steigern, sollte die verbindlichen Bestimmungen einhalten. Bei Verstößen drohen Bußgelder, die bis in einen millionenstelligen Bereich gehen können.

Die wichtigste Voraussetzung erfüllt ein Unternehmer, wenn er den Kunden vorher fragt, ob er ihm automatisierte Werbe E-Mails zukommen lassen darf. Die DSGVO unterscheidet in diesem Fall nicht, ob es sich um einen Endverbraucher (B2C) oder einen anderen Unternehmer (B2B) handelt.

Ein Unternehmer, der die Daten seiner Kunden für andere Zwecke verwenden möchte, muss die Besucher über den Anlass der Datenspeicherung informieren. Dies gilt insbesondere, wenn der Unternehmer seine Kunden mit regelmäßigen E-Mails über seine Angebote informieren möchte.

Die DSGVO rüttelt nicht an der Möglichkeit, Kunden per E-Mails über Produkte oder neue Empfehlungen auf dem Laufenden zu halten. Es kommt darauf an, wie diese Informationen vermittelt werden. Jeder Kontakt mit dem Kunden muss klar erkennen lassen, worauf der Unternehmer abzielt.

Das Wichtigste in Kurzform

Für das gezielte Werben im Internet bietet eine E-Mail-Marketing Automation die besten Voraussetzungen.

Bei der E-Mail-Marketing Automation werden Emails automatisiert an Kunden verschickt, wenn ein besonderes Ereignis (z.B. Weihnachten oder ein Geburtstag) eintritt. Die Texte können individuell und zielgruppengerecht gestaltet werden.

Mit Unterstützung einer E-Mail-Marketing Automation können auch bestimmte Kampagnen (z.B. Begrüßungsemail für Neukunden oder die Empfehlung neuer Produkte) angesteuert werden.

Einen weiteren Vorteil verzeichnet der Unternehmer mit dem Datenmanagement. Der Unternehmer verwertet alle Daten der Kunden, um ihnen zielgerichtete Angebote in automatisierter Form zukommen zu lassen.

Weitere Vorteile sind die Zeitersparnis und das gezielte Targeting, das dem Unternehmer durch eine besondere Kenntnis über seine Kunden erzielt.

Ein Unternehmer, der als Werbemaßnahme automatisierte E-Mails verschickt, muss die Bestimmungen zum Datenschutz einhalten. Bei Verstoß gegen die gesetzlichen Bestimmungen drohen dem Verursacher hohe Strafen. Daher spielt die DSGVO auch bei der E-Mail-Marketing Automation eine tragende Rolle.

Zu den wichtigsten Bestimmungen gehören, dass die Kunden vor der Versendung von Newslettern um ihr Einverständnis gebeten werden und darüber Bescheid wissen, was mit ihren persönlichen Daten geschieht.

Meine persönliche Empfehlung

Das E-Mail Automation-Programm von Klick Tipp, mit dem ich auch arbeite. Dieses Programm ist auf Deutsch mit sehr vielen Tutorials und einem einmalig, umfangreichen Benutzerhandbuch.

Kategorien
Alle Beiträge Email Marketing Empfehlungen Tools

E-Mail-Marketing Software Klicktipp

Das E-Mail Automation-Programm von Klick Tipp, mit dem ich auch arbeite, ist meine persönliche Empfehlung. Dieses Programm ist auf Deutsch mit sehr vielen Tutorials und einem einmalig, umfangreichen Benutzerhandbuch.

E-Mail-Liste mit Facebook aufbauen

Wenn Sie in Ihrem Online-Marketing nicht den Schwerpunkt darauf legen, eine E-Mail-Liste aufzubauen, dann dürfte es heutzutage alles andere als leicht sein, über das Internet neue Kunden zu akquirieren. E-Mail-Marketing ist ein fantastisches Werkzeug, mit dem Sie Ihr Unternehmen und Ihre Angebote vorstellen und zu Ihren Interessenten und Kunden eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können.

Die meisten E-Mail-Marketing-Anwender versuchen, neue Interessenten mit Anmeldeformularen für ihren Newsletter zu gewinnen. Allerdings sind herkömmliche Anmeldeformulare in der heutigen Zeit nicht mehr effektiv. Das hat im Wesentlichen drei Gründe.

Erstens müssen Ihre Besucher ihre E-Mail-Adresse korrekt in das Anmeldeformular eintippen. Sie mögen es kaum glauben, aber ein signifikanter Teil der Internet-User erfüllt diese Anforderung nicht. Gleich werden Sie lernen, wie Sie Ihren Besuchern die Eingabe ihrer E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ersparen können. Lesen Sie weiter …

Zweitens befürchten viele Internet-User angesichts des ständig steigenden Spam-Aufkommens, dass ihre E-Mail-Adresse für Spamming missbraucht werden könnte. Aus diesem Grund tragen nur noch sehr wenige Menschen ihre persönliche E-Mail-Adresse in ein Newsletter-Anmeldeformular ein. Das gilt insbesondere für Websites, die ihnen noch nicht hinreichend vertraut sind.

Die überwältigende Mehrheit aller Internet-User besitzt mittlerweile eine separate Newsletter-E-Mail-Adresse oder verwendet sogar sogenannte Wegwerf-E-Mail-Adressen, wenn sie sich zum Bezug eines Newsletters anmeldet. Für Sie als Betreiber bedeutet das, dass Ihre Öffnungsraten dürftig ausfallen, wenn Sie Ihre E-Mail-Liste mithilfe von herkömmlichen Anmeldeformularen aufbauen.

Es gibt allerdings eine Methode, mit der Sie sich genau diejenigen E-Mail-Adressen sichern können, die Ihre Besucher für die Kommunikation mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Wenn Sie diese Methode einsetzen, dann werden Ihre E-Mails nicht in den Posteingangsfächern von Newsletter- oder Wegwerf-E-Mail-Adressen landen. Stattdessen werden Ihre Adressaten Ihre E-Mails tatsächlich sehen.

Drittens – und schlimmstenfalls! – erfährt niemand von der Eintragung eines Interessenten in Ihren Newsletter. Wie wäre es hingegen, wenn die Freunde Ihrer neuen Adressaten erfahren würden, dass diese sich in Ihre E-Mail-Liste eingetragen haben, und wenn Sie aufgrund dessen stets auch die Freunde dazu einladen könnten, eine Website Ihrer Wahl zu besuchen?

In dem folgenden Video stellt Ihnen Mario Wolosz das „Ein-Klick-Opt-in-Feature“ von Klick-Tipp vor. Dieses Werkzeug leitet einen schier unaufhaltsamen Strom neuer Abonnenten von Facebook direkt in Ihre E-Mail-Liste.

Klicken Sie auf den Play-Button, um das Video abzuspielen:

Wenn Sie den Anleitungen in diesem Video folgen, dann werden Sie sich genau diejenigen E-Mail-Adressen sichern, die Ihre Besucher für die Kommunikation mit ihren Freunden und Bekannten benutzen. Ihre E-Mails werden in echten Posteingangsfächern landen. Ihre Adressaten werden Ihre E-Mails tatsächlich lesen. Ihre Öffnungsraten werden sichtlich wachsen, wenn Sie sich von den traditionellen Anmeldeformularen verabschieden. Schließlich werden Sie durch die Facebook-Wallpost-Funktion neue Besucher auf Ihre Website lenken – und das völlig kostenlos!

Das Ein-Klick-Opt-in-Feature ist wahrhaft revolutionär, und Sie bekommen es nur bei Klick-Tipp. Nutzen Sie Klick-Tipp für Ihr E-Mail-Marketing – die effektivste virale Listbuilding-Maschine, die Sie im Internet finden werden!

Tags: E-Mail-Marketing, Newsletter versenden, Newsletter